LMBV: Wegeleitsystem für motorisierten Verkehr mit 90 Infotafeln entsteht an 34 Standorten

Zweckverband Lausitzer Seenland Sachsen installiert weiteres Informationssystem in seinem Verbandsgebiet

Hoyerswerda/Lauta. Nach umfangreichen Planungs- und Abstimmungsprozessen kann nun ein weiterer wichtiger Teil für das Beschilderungssystem im Lausitzer Seenland in Betrieb genommen werden. Motorisiert anreisende Gäste, die das Lausitzer Seenland erkunden wollen, sollen damit willkommen geheißen werden und die Möglichkeit erhalten, sich vor Ort noch umfassender über die gesamte Gebietskulisse aber auch regionale Besonderheiten zu informieren.

Durch die Errichtung von 90 Informationstafeln an 34 Standorten, verteilt über das gesamte Verbandsgebiet des Zweckverbandes Lausitzer Seenland Sachsen, wird ein weiterer wichtiger Meilenstein für die zielgerichtete und zukunftsorientiere Entwicklung des Lausitzer Seenlandes erreicht. Ausführende Firma ist die Spezialfirma TDE; als begleitendes Planungsbüro wurde die COPI, Planungs- und Ingenieurgesellschaft mbH gebunden. Mit diesem Vorhaben in Projektträgerschaft der Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH (LMBV) wurde im Oktober 2017 begonnen. Es wird nach Fertigstellung in 2018 an den Vorhabensträger, den Zweckverband Lausitzer Seenland Sachsen übergeben werden.

Bevor die einzelnen Aufsteller vor Ort errichtet werden können, waren umfangreiche Standortabstimmungen mit den zuständigen Gemeinden und Bestätigungen wie z.B. zum Layout erforderlich. Neben den Informationstafeln wird mittels QR-Code zugleich für eine digitale Schnittstelle gesorgt. Diese ermöglicht es, sich einerseits die Inhalte der Informationstafeln auf Sorbisch, Englisch und Tschechisch anzeigen zu lassen und andererseits detaillierte Informationen, Angebote und Buchungsmöglichkeit zum gesamten Lausitzer Seenland zu erhalten.

Antragsteller dieser § 4-Maßnahme und Träger des erforderlichen Eigenanteils war der Zweckverband Lausitzer Seenland Sachsen. Der Freistaat Sachsen hat Fördermittel aus dem §4-Budget zur Verfügung gestellt. Die Umsetzung des Vorhabens war nur durch Steuermittel auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes und mit der Unterstützung der Bundesunternehmens LMBV über die Braunkohlesanierung möglich geworden.

Eine feierliche symbolische Einweihung der Informationstafeln sowie weitere Auskünfte zum Beschilderungssystem wird es im Anschluss an die Verbandsversammlung des Zweckverbandes Lausitzer Seenland Sachsen am 28.03.2018 geben.

Quelle: Pressemitteilung des Zweckverbandes Lausitzer Seenland Sachsen (ZVLSS) v. 5. März 2018

Symbol-Fotos: LMBV-Archiv - 2011 - Aufstellen der Schilder für den nichtmotorisierten Verkehr im Lausitzer Seenland

2018_02_15_PM_ZVLSS_Einweihen_Infortafeln_LMBV_final.pdf (PDF 182,6 KB)

Zurück