ZV LSS: Verband Lausitzer Seenland Sachsen will Strukturwandel in der Lausitz aktiv mitgestalten

Verband hat bei Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ einen Antrag auf Unterstützung eingereicht

Grafischer Überblick über das Verbandsgebiet des ZV LSS

Hoyerswerda. Der Zweckverband Lausitzer Seenland Sachsen möchte künftig den Strukturwandel in der Lausitz aktiver mitgestalten.

Aufgabe des Zweckverbandes ist die touristische und infrastrukturelle Entwicklung des zentralen Gebietes des Lausitzer Braunkohlereviers zwischen Hoyerswerda, Senftenberg, Spremberg und der Gemeinde Boxberg O./L.

Das Verbandsgebiet des Zweckverbandes umfasst den gesamten sächsischen Teil des Lausitzer Seenlandes mit insgesamt 17 Seen.

Der Tourismus hat das Potential, sich zu einem der wichtigsten Wirtschaftszweige innerhalb der Lausitz zu entwickeln und maßgeblich zur internen und externen positiven Imagebildung der Region beizutragen. Insbesondere der sächsische Teil des Lausitzer Seenlandes mit seinen 17 Seen und einer Flächendimension von ca. 90.000 ha steht aktuell vor Aufgaben, die angesichts ihrer Größenordnung und Themenvielfalt nicht länger allein von den lokalen Akteuren bewältigt werden können, sondern einer langfristigen externen Unterstützung bedürfen.

Das Lausitzer Seenland kann Image- und Entwicklungsmotor für die gesamte Lausitz werden. Langfristiges Ziel ist es diese neu entstehende Urlaubsregion zu einer touristischen Destination zu entwickeln. Diese soll sich künftig selbst tragen und abseits kommunaler Umlagen finanzieren können. Eine Entwicklung in dieser Größenordnung und mit diesen Zielen bedarf jedoch auch eines entsprechenden Anstoßes in Form institutioneller und materieller Unterstützung.

Aus diesem Grund hat der Zweckverband einen Projektantrag erarbeitet, der auf eine Unterstützung seiner Struktur aus dem Budget für den Strukturwandel in der Lausitz abzielt. Dieser wurde durch alle Verbandskommunen und den Landkreis Bautzen bestätigt und nunmehr an die Kommission Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung eingereicht.

Eine Bewilligung der beantragten Unterstützung vorausgesetzt, ließen sich genau die im Namen der Kommission enthaltenen Ziele für das Lausitzer Seenland erreichen. Es sind Ziele, die nicht zuletzt auch der neue Claim des Lausitzer Seenlandes widerspiegelt: Hier taucht Glück auf!

Quelle: PM des ZV LSS v. 15.03.2019 // Ansprechpartner: Zweckverband Lausitzer Seenland Sachsen Geschäftsführer Daniel Just; Friedrichsstraße 12 in 02977 Hoyerswerda; Tel.: 03571 – 6054302 Email: zvsachsen@lausitzerseenland.de

Zurück