Erster Besuchertag in und um die Lausitzer Seenkette
LMBV bereitet “Tag der Sanierung” am 14. Juni 2003 vor

Senftenberg: LMBV und Anrainer präsentieren Sanierungstechnologien und Zukunftschancen.

Am 14. Juni 2003 laden die LMBV und die Anrainerkommunen der künftigen länderübergreifenden Lausitzer Seenkette, die Gemeinde Elsterheide und die Städte Senftenberg und Großräschen zum ersten Besuchertag ein. Zu sehen werden verschiedene Sanierungstechnologien, aber auch schon Nutzungsmöglichkeiten an den künftigen Seen sein.

Zentraler Anlaufpunkt ist der Flugplatz Kleinkoschen. Hier wird der Ausgangspunkt für Touren zu Standorten der Sanierung sein. Mit geländegängigen Fahrzeugen besteht die Möglichkeit Anlagen der Rütteldruckverdichtung, Maßnahmen der Böschungsgestaltung und den Einsatz von Schwimmbaggern zu besichtigen. Ebenso kann man sich vom Stand der Arbeiten an der ersten schiffbaren Verbindung überzeugen. In einem Festzelt auf dem Flugplatzgelände wird es neben Informationstafeln und Modellen, eine Podiumsdiskussion mit Vertretern brandenburgischer und sächsischer Ministerien, Kommunalpolitikern und der LMBV zur Entwicklung der Lausitzer Seenkette geben. Die ETA AG bietet Rundflüge mit einer AN 2 und Sportflugzeugen an.

Für diesem Tag werden die Wirtschaftswege innerhalb der Seenkette für Radfahrer, Wanderer, Skater und Kutschen freigegeben. Die Stadt Senftenberg bereitet geführte Rad- und Wanderungen vor.

Auf dem ehemaligen Tagebau Sedlitz ist die Landung eines Flugbootes geplant, das für Rundflüge gebucht werden kann. Mit den Fahrern eines ortsansässigen Autohauses können Interessierte im Geländewagen eine Offroadstrecke befahren.

Zurück