Industrie- und Gewerbegebiet Sonne - Kurs auf neue Investoren - 36 Hektar werden vorbereitet

LMBV nimmt symbolischen Baubeginn für Erschließungsarbeiten vor

Am 18.05.2001 um 12.00 Uhr werden der Bürgermeister der Stadt Großräschen, Thomas Zenker, der Dezernent für Bau und Wirtschaft des Landkreises Oberspreewald-Lausitz, Klaus Drogge und der Leiter Verwertung/Liegenschaften des LMBV-Länderbereiches Brandenburg, Joachim Könnicke und weitere Gäste den symbolischen Baubeginn vornehmen und so den Startschuss für neue Investitionen und Ansiedlungen im Industrie- und Gewerbegebiet Sonne geben.

Durch den Fortschritt der Vorbereitungen zur Erschließung des Industrie- und Gewerbegebietes Sonne in Großräschen konnte bereits Anfang April mit ersten konkreten Baumaßnahmen begonnen werden.

Mit der Realisierung der öffentlichen Erschließung werden zeitgleich mit den noch notwendigen Sanierungsarbeiten geordnete Verhältnisse für die bereits sechs angesiedelten Firmen mit rund 180 Arbeitsplätzen und wesentliche Anreize für neue Investoren geschaffen.

Dies nimmt die Lausitzer- und Mitteldeutsche Bergbauverwaltungsgesellschaft (LMBV) zum Anlass, symbolisch den Baubeginn der Erschließungsarbeiten in Großräschen OT Freienhufen mit Gästen zu begehen.

Wir laden Sie zum Symbolischen Baubeginn herzlich ein. Über Ihr Erscheinen würden wir uns sehr freuen.

Datum: 18.05.2001
Zeit: 12:00 Uhr
Ort: Industrie- und Gewerbegebiet Sonne,
Bergmannstraße - Parkplatz An der Betriebseinfahrt B 96

Im Anschluss werden die Projektbeteiligten im Rahmen eines Pressegesprächs über den bisherigen Arbeitsverlauf und den aktuellen Sachstand berichten. Die Gäste können sich während einer Standortbegehung ein Bild vom Fortschritt der Erschließungsarbeiten machen und einen Imbiss nehmen.

Zurück