Eröffnung der umverlegten B 97 nordöstlich von Hoyerswerda am 30. Juni 2004

Anschließend Aufhebung der Umleitungsstrecke

Hoyerswerda. Am 3. März 2003 begannen in Projektverantwortung der Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH (LMBV) die Verdichtungsarbeiten, die als erste Baumaßnahme für die neue Straßenführung der B 97 nordöstlich von Hoyerswerda notwendig waren. Der künftige Straßendamm wurde errichtet, die Medienleitungen verlegt und rückgebaut sowie die neue Straße mit zwei Anbindungen an die alte B 97 fertiggestellt. Der Straßenneubau verläuft westlich der vorhandenen Straße und hat eine Gesamtlänge von 2.730 Meter.

Dank der zahlreichen Baufirmen und Ingenieurbüros kann die Baumaßnahme planmäßig beendet werden und der Verkehr ab dem 1. Juli 2004 auf der Bundesstraße wieder uneingeschränkt rollen.

Zur feierlichen Inbetriebnahme des neuen Streckenabschnittes der B 97 laden wir einen Vertreter der Redaktion

am 30. Juni 2004 um 10:00 Uhr

an die neue Straßenanbindung Nord

recht herzlich ein und würden uns freuen, Sie persönlich begrüßen zu können.

Der Treffpunkt ist um 09:45 Uhr an der Einfahrt der Umleitung aus Richtung Schwarze Pumpe.

Zurück