Ausbildungsstart auch bei der LMBV erfolgt – 20 neue Azubis beim LMBV-Tag des Berufsanfängers blicken optimistisch in die Zukunft

Senftenberg/Leipzig. Die LMBV konnte auch für das Ausbildungsjahr 2012 wieder 20 Erstausbildungsplätze gemeinsam mit Partnern dank der Zusage der Financiers der Braunkohlesanierung zur Verfügung stellen und mit Bewerbern besetzen. Damit wird das bisherige Ausbildungsangebot der Projektträgerin der Bergbausanierung weiter aufrechterhalten.

Angeboten wurden zum Ausbildungsbeginn im Herbst 2012 dreijährige Berufsausbildungen zum Industriekauffrau/-mann, zum Elektroanlagenmonteur/-in oder zum Fertigungsmechaniker/-in. So haben acht Lehrlinge im BZ Senftenberg/Brieske der TÜV Nord Bildung GmbH in der Fachrichtung Elektroanlagenmonteur/-in ihren Ausbildungsweg begonnen. Zusammen mit der GAF mbH aus Hoyerswerda qualifizieren sich eine junge Frau und drei junge Männer zu Fertigungsmechanikern. Bei der TDE Personal Service lernen weitere vier zukünftige Industriekaufleute in Espenhain über die LMBV einen Beruf. In Bitterfeld sind vier Ausbildungsverträge in Kooperation mit der ABASYS GmbH  zum Fertigungsmechaniker abgeschlossen worden.

Beim LMBV-Tag des Berufsanfängers am 26.09.2012 lernten die jungen Leute die LMBV und die Sanierungsbaustellen im Lausitzer Seenland bei einer Befahrung kennen. Auch der Aussichtsturm am Sornoer Kanal zwischen Sedlitzer und Geierswalder See gehörte zum Auftaktbesuchsprogramm.

Inzwischen konnten in den zurückliegenden Jahren schon mehr als 1.500 junge Menschen eine Ausbildung über die LMBV im mitteldeutschen und Lausitzer Revier aufnehmen. Gegenwärtig hat die Bergbausaniererin LMBV 61 Auszubildende unter Vertrag.

Zurück