Barbaratag und Barbarafeier – Der Schutzpatronin der Bergleute wird in Halle und Cottbus gehuldigt

Senftenberg. Anfang Dezember kommen Angehörige des Lausitzer bzw. des mitteldeutschen Braunkohlen- und Sanierungsbergbaus mit zahlreichen Gästen zusammen, um die geleistete Arbeit der Bergleute zu würdigen und gemeinsam ihre Schutzpatronin, die Heilige Barbara, zu ehren. Bereits zum 22. Mal begehen Gäste aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft gemeinsam mit den Bergleuten der Unternehmen LMBV, MIBRAG und ROMONTA – 2011 auf dem Messegelände in Halle - den St. Barbaratag. Den Festvortrag wird dort in diesem Jahr der Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff, halten. Im Mittelpunkt der feierlichen Veranstaltung stehen der gemeinsame Revierbericht sowie der Rückblick aus der Sicht der Arbeitnehmer, mit dem die drei Bergbauunternehmen eine Bilanz über das im laufenden Jahr Erreichte ablegen werden. Alle drei Unternehmen beschäftigen zusammen mehr als 3.500 Mitarbeiter. In Cottbus wird das Unternehmen LMBV mit Gästen bei der 16. LMBV-Revierbarbarfeier auf das zu Ende gehende Jahr 2011 zurückblicken. Als Ehrengäste werden der Minister für Infrastruktur und Landwirtschaft des Landes Brandenburg Jörg Vogelsänger und MD Dr. Bruno Kahl vom Bundesministerium der Finanzen in der CMT-Messehalle erwartet, die Grußworte zugesagt haben. Die Festrede 2011 hat Prof. Dr. phil. Rainer Slotta, Direktor des Deutschen Bergbau-Museums Bochum zum Thema „Traditionspflege als Grundlage für die Zukunftsgestaltung“ übernommen. Die Bergleute und ihre Gäste werden traditionsgemäß den Segen der Heiligen Barbara für das kommende Jahr 2012 erbitten.

Zurück