Erneutes Fachgespräch zum Knappensee zwischen Bergbehörde und Bürgerinitiative

Strandbereich Großsärchen während der Sanierung nicht sicher zu nutzen

Senftenberg/Lohsa. Am 23.01.2014 fand eine weitere zugesagte Fach-Besprechung des Sächsischen Oberbergamtes mit Vertretern der Bürgerinitiative Knappensee Rebellen e.V. unter Beiziehung der LMBV in Lohsa statt. Entsprechend einer vorabgestimmten Tagesordnung wurde federführend durch das SächsOBA und die LMBV Berichte erstattet zu den Ergebnissen der Untersuchungen im geplanten Sanierungsbereich D und zur erfolgten Prüfung einer gewünschten Nutzbarkeit im Strandbereich E1während der Sanierungsphase. Die Moderation der Veranstaltung hatte, wie auch in der Vergangenheit, der Bürgermeister der Gemeinde Lohsa Udo Witschas übernommen. Im Ergebnis der Besprechung, die in sehr sachlicher Atmosphäre verlief, wurde u.a. eine schriftliche Stellungnahme der sächsischen Landesregierung sowie des Geotechnischen Beirates der LMBV bezüglich der Alternativlosigkeit der geplanten Sanierungsmaßnahmen am Knappensee zur Kenntnis gebracht. Seitens der Bürgerinitiative wurde dem SächsOBA ein Forderungskatalog übergeben.

Zurück