Unternehmen LMBV

Projektträgerin der Braunkohlesanierung

Hauptziel des Unternehmens ist die schnelle und wirtschaftliche Sanierung der stillgelegten Tagebaue und Veredlungsbetriebe als eine entscheidende Voraussetzung zur Nachnutzung dieser Standorte für die Ansiedlung von Industrie und Gewerbe, für Land- und Forstwirtschaft, den Naturschutz sowie für die touristische Nutzung.

Die Wiedernutzbarmachung der ehemaligen Betriebsflächen erfolgt gemäß den im Bundesberggesetz festgelegten Verpflichtungen. Die LMBV zeichnet als Bergbauunternehmen und Projektträgerin insbesondere verantwortlich für die Erreichung der in den Regionalplanungen der Länder definierten Sanierungsziele, die Herstellung der öffentlichen Sicherheit und die Vorbereitung der geplanten Nachnutzungen.

Damit leistet die LMBV einen erheblichen Beitrag zur künftigen Entwicklung des Lausitzer und Mitteldeutschen Braunkohlereviers.

LMBV-Buch: "Zwei Jahrzehnte Braunkohlesanierung - Eine Zwischenbilanz" (PDF 15,1 MB)