Einschränkungen für Verkehr am 24. Januar 2015 in Delitzscher Innenstadt

Einbau von Spülschächten erfordert Vollsperrung der Brücke August-Bebel-Straße

Leipzig/Delitzsch. Im Zuge des planmäßigen Gewässerausbaus des Lober im 2. Bauabschnitt kommt es am 24. Januar 2015 wegen eines Kraneinsatzes zu einer Verkehrseinschränkung in der Delitzscher Innenstadt: Die Loberbrücke an der August-Bebel-Straße wird an jenem Samstag gesperrt sein, wobei die August-Bebel-Straße in Richtung Norden ab Kreuzung Wiesenstraße sowie die Kohlstraße ab Ecke Bismarckstraße nach Süden im unmittelbaren Sicherheitsbereich liegen. Die Durchfahrt im Arbeitsbereich des Kranes ist nicht nur für Kraftfahrzeuge, sondern aus Sicherheitsgründen auch für Fahrradfahrer nicht möglich. Fußgänger müssen diesen Bereich ebenfalls meiden, eine Überquerung des Lober kann im genannten Zeitraum nur über die anderen Brücken im Stadtgebiet erfolgen. Eine örtliche Umleitung ist ausgeschildert.

Grund für die Sperrung ist die Anlieferung von zwei massiven Drainage- und Spülschächten aus Stahlbeton. Jedes der beiden rund 5 Meter langen Bauteile mit einer Höhe von bis zu 4 Metern wiegt etwa 25 Tonnen, weshalb ein 250-Tonnen-Kran zum Einsatz kommen wird. Er hebt die Schächte am Brückenbauwerk August-Bebel-Straße senkrecht in die vorgefertigten Bereiche im Fundament. Sie dienen später zur Reinigung der Drainage per Spülung.

 

Zurück