LMBV: Druckentlastung zwischen Seelhausener und Großem Goitzsche-See angestrebt

LMBV unterstützt Einsatzkräfte vor Ort an der Goitzsche

Bitterfeld/Seelhausener See/Goitzsche. Nach einem Mulde-Dammbruch am 3. Juni 2013 bei Roitzschjora suchten sich die Wassermassen der hochwasserführenden Mulde einen Zufluss in den Seelhausener See. Der Durchbruch in den Seelhausener weitete sich auf eine Breite von ca. 300 m auf und es wurde die Landesstraße und das Restloch-Böschungssystem weggespült. Am 6. Juni hatte sich ein Extremwasserstand von 84,3 m NHN eingestellt (normal sind 78 m NHN). Der Wasserstand liegt nun neun Meter über dem des angrenzenden Großen Goitzschesees. Damit lastet ein enormer Druck auf der Kippenböschung zur Goitzsche. Die LMBV arbeitet mit „beratender Stimme“ im Katastrophenstab Bitterfeld mit, um den Seelhausener See durch gezielte Maßnahmen zu entlasten. Es wird u.a. versucht, die Abführung des Wassers im Lober-Leine-Kanal über ein Siel Bauwerk zur Mulde sowie eine gezielte Überleitung von Wassers aus dem Seelhausener See in die Goitsche zu erreichen. Das erscheint wichtig, um die Druckverhältnisse zwischen beiden Seen auszugleichen. Außerdem wurde mittels zwei bereits erfolgter Dammsprengungen versucht, den Zulauf des Muldewassers in den Seelhausener See zu minimieren bzw. zu stoppen und das Wasser somit wieder der Mulde zuzuleiten. Alle diese Maßnahmen dienen dem Ziel, den Wasserstand im Großen Goitzschesee von maximal 78 m NHN nicht zu überschreiten, um eine großflächige Überflutung der Stadt Bitterfeld zu verhindern. Eine Deichüberströmung vom Seelhausener See in den angrenzenden Lober-Leine-Kanal führte zu einer weiteren Deichschädigung im eingedeichten Kanal, so dass unkontrolliert das Wasser aus dem Seelhausener See dem Großen Goitsche See zufließt. Der Schwerpunkt der weiteren Arbeiten ist das Schließen dieser Deiche.

LMBV-Arbeitsgruppen-Leiterin Elke Kreische-König und LMBV-Markscheider Marco Schade sowie Michael Woytusch, Torsten Marquard und andere Mitarbeiter unterstützen die Einsatzkräfte vor Ort. LMBV-Fotos vom Einsatz des Krisenstabes und der LMBV-Fachleute am 04.06.2013 20:00 Uhr von Torsten Marquard

Zurück